[Vortrag] Dr. Olivier Schneller – Grundeinkommen

Rating:

Bedingungsloses Grundeinkommen – eine notwendige Rahmenbedingung für den gesellschaftlichen Wandel?
In einem kurzen Vortrag spricht Dr. Olivier Schneller über die Probleme der Arbeitsplätze der Zukunft. Während sich die Produktion von Gütern ständig verändert und weiterentwickelt, verbleiben sehr viele “Angestellte“ in alten Strukturen. Wie können diese Arbeitsplätze an neue Systeme angepasst werden?


Unser heutiges Wirtschafts- und Gesellschaftssystem basiert auf der Annahme, das jeder einen Arbeitsplatz hat und somit auch ein Einkommen, also einen genauer gesagt einen Einkommensplatz, um Ausgaben zu tätigen und Waren oder Dienstleistungen zu bezahlen.

Durch die zunehmende Automatisierung von Produktions- und Herstellungsprozessen wird dieses System in der Zukunft nicht mehr Funktionieren. Darum brauchen wir eine Systemanpassung.
Damit stellt sich die Frage, ob das bedingungslose Grundeinkommen eine Notwendigkeit wird, um dieser Entwicklung zu begegnen und die benötigte Anpassung der Systeme zu unterstützen. Oder wie wir sonst mit diesen Neuerungen auf dem Arbeitsmarkt in Zukunft Schritt halten wollen. Wir benötigen diese Arbeitsplätze um unser Leben zu finanzieren, die am Ende dazu betragen, dass wir durch Optimierungsprozesse diese Arbeitsplätze verlieren werden. Ein Dilemma, dem wir nur schwer entkommen können.

Der Schweizer Volkswirtschaftler Dr. Olivier Schneller macht deutlich, dass die neuen Arbeitsplätze die jetzt entstehen, z. B. bei Facebook und Google, die “überflüssig“ gewordenen Einkommensplätze nicht kompensieren können. Denn ein Unternehmen wie Instagram mit einem Marktwert von einer Milliarde US-Dollar, hatte nur zwölf Mitarbeiter als Facebook es 2011 kaufte.

Wenn also Gewinne bei gleich bleibendem Bruttoinlandsprodukt anders verteilt werden, diejenigen die Maschinen zur Produktion (Roboter) besitzen mehr erhalten, andere (Angestellte) immer weniger, bricht die Kaufkraft der Gesellschaft ein. Und der Trend, dass die Mittelschicht in Deutschland verschwindet ist jetzt schon zu beobachten.

Das Konzept von dem Angestellten, der vierzig Jahre in einem Betrieb arbeitet, von der Ausbildung bis zur Rente, ist schon lange überholt. Nur unser Arbeitsmarkt System hat sich dieser Entwicklung noch nicht angepasst.

Wenn nur 15 % der Arbeitnehmer ihre Arbeit sehr gern machen und es als Berufung sehen, sind es 85 % die ihren Beruf nicht so sehen, sondern als Einkommensplatz. Und wenn die absolute Mehrheit unserer Gesellschaft nicht von diesem Wirtschaftssystem profitiert, oder sogar verschuldet ist, warum verändern wir es dann nicht?


Eine sehr positive Entwicklung, dass immer öfter Universitäten Vorträge für die Allgemeinheit online stellen, wie in diesem Fall die Universität Hamburg. Positiv ist hier auch, dass die Folien in das Video eingefügt wurden. Punktabzug gab es allerdings für die schlechte Tonqualität.


Hier finden Sie die Internetseite von Dr. Olivier Schneller.

Und hier finden Sie den Vortrag auf der Internetseite von der Universität Hamburg.


Dr. Olivier Schneller

Bedingungsloses Grundeinkommen – eine notwendige Rahmenbedingung für den gesellschaftlichen Wandel?

Neue Arbeit, neues System? – Ein Plädoyer für das bedingungslose Grundeinkommen

Dr. Olivier Schneller | Bedingungsloses Grundeinkommen – eine notwendige Rahmenbedingung für den gesellschaftlichen Wandel? | 18.02.2016 | Licence: UHH L2G | Universität Hamburg | lecture2go |

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.