„Es gibt ein Wort, das in diesen Tagen sehr häufig verwendet wird: “Anti-Kommunismus”. Es ist ein sehr dummes Wort, das schlecht zusammengesetzt ist. Es erweckt den Anschein, als sei der Kommunismus etwas Ursprüngliches, etwas Grundlegendes, etwas Fundamentales. Deshalb wird es als Ausgangspunkt genommen, und der Antikommunismus wird im Verhältnis zum Kommunismus definiert. Deshalb sage ich, dass dieses Wort schlecht gewählt ist, dass es von Leuten zusammengesetzt wurde, die die Etymologie nicht verstehen: Der primäre, der ewige Begriff ist die Menschlichkeit. Und der Kommunismus ist antihumanistisch. Wer “” sagt, sagt im Grunde genommen “Anti-Anti-Menschlichkeit”. Eine schlechte Konstruktion. Wir sollten also sagen: Was gegen den Kommunismus ist, ist für die Menschlichkeit. Diese unmenschliche kommunistische Ideologie nicht zu akzeptieren, sie abzulehnen, heißt einfach, ein Mensch zu sein. Es bedeutet nicht, Mitglied einer Partei zu sein.“

Alexander Solzjenitsyn

Quellennachweis:

Alexander Issajewitsch Solschenizyn

(1918-2008),
russischer Schriftsteller und Systemkritiker, Nobelpreisträger für Literatur (1970)

https://de.wikipedia.org/wiki/Alexander_Issajewitsch_Solschenizyn


Alexander SolschenizynAlexander Solzjenitsyn (14. Februar 1974)

Diese Datei wird unter der Creative-Commons-Lizenz „CC0 1.0 Verzicht auf das Copyright“ zur Verfügung gestellt.

Die Person, die das Werk mit diesem Dokument verbunden hat, übergibt dieses weltweit der Gemeinfreiheit, indem sie alle Urheberrechte und damit verbundenen weiteren Rechte – im Rahmen der jeweils geltenden gesetzlichen Bestimmungen – aufgibt. Das Werk kann – selbst für kommerzielle Zwecke – kopiert, modifiziert und weiterverteilt werden, ohne hierfür um Erlaubnis bitten zu müssen.


Original:

There is a word very commonly used these days: “anti-communism.” It’s a very stupid word, badly put together. It makes it appear as though communism were something original, something basic, something fundamental. Therefore, it is taken as the point of departure, and anti-communism is defined in relation to communism. Here is why I say that this word was poorly selected, that it was put together by people who do not understand etymology: the primary, the eternal concept is humanity. And communism is anti-humanity. Whoever says “anti-communism” is saying, in effect, anti-anti-humanity. A poor construction. So we should say: that which is against communism is for humanity. Not to accept, to reject this inhuman Communist ideology is simply to be a human being. It isn’t being a member of a party.


Aus einer Rede in Washington DC am 30. Juni 1975,
veröffentlicht in Solzhenitsyn: The Voice of Freedom (1975), Seite 30

Gefunden bei: https://en.wikiquote.org/wiki/Aleksandr_Solzhenitsyn


Übersetzung: skynetblog.de