[Zitat] Hannah Arendt zum Thema: Pressefreiheit

„In dem Moment, in dem wir keine freie Presse mehr haben, kann alles passieren. Was die Herrschaft einer totalitären oder einer anderen Diktatur ermöglicht, ist, dass die Menschen nicht informiert sind; wie kann man eine Meinung haben, wenn man nicht informiert ist? Wenn man ständig belogen wird, ist die Folge nicht, dass man die Lügen glaubt, sondern dass niemand mehr irgendetwas glaubt.
Denn es liegt in der Natur der Sache, dass Lügen geändert werden müssen, und eine lügende Regierung muss ihre eigene Geschichte ständig neu schreiben.
Auf der Empfängerseite steht nicht nur eine Lüge – eine Lüge, die man bis ans Ende seiner Tage fortsetzen könnte – sondern eine Vielzahl von Lügen, je nachdem, wie der politische Wind weht. Und ein Volk, das nichts mehr glauben kann, kann sich auch nicht mehr entscheiden. Es ist nicht nur seiner Handlungsfähigkeit beraubt, sondern auch seiner Denk- und Urteilsfähigkeit. Und mit einem solchen Volk kann man dann machen, was man will.“

Hannah Arendt

Quellennachweis:

Hannah Arendt (1906-1975), jüdische deutsch-US-amerikanische politische Theoretikerin und Publizistin.

https://de.wikipedia.org/wiki/Hannah_Arendt


Hannah ArendtHannah Arendt

Datei: Hannah Arendt auf dem 1. Kulturkritikerkongress, 1958
Quelle: sammlungonline.muenchner-stadtmuseum.de
Urheber:
Barbara Niggl Radloff
Diese Datei ist lizenziert unter der Creative-Commons-Lizenz
„Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international“.


On the subject: freedom of press

“The moment we no longer have a free press, anything can happen. What makes it possible for a totalitarian or any other dictatorship to rule is that people are not informed; how can you have an opinion if you are not informed? If everybody always lies to you, the consequence is not that you believe the lies, but rather that nobody believes anything any longer. This is because lies, by their very nature, have to be changed, and a lying government has constantly to rewrite its own history.

On the receiving end you get not only one lie – a lie which you could go on for the rest of your days – but you get a great number of lies, depending on how the political wind blows. And a people that no longer can believe anything cannot make up its mind. It is deprived not only of its capacity to act but also of its capacity to think and to judge. And with such a people you can then do what you please.”

Interview with French writer Roger Errera, 1974. New York Review of Books


https://scroll.in/article/856549/ten-things-hannah-arendt-said-that-are-eerily-relevant-in-todays-political-times

https://en.wikiquote.org/wiki/Hannah_Arendt


Übersetzung: skynetblog.de


Seiten zuletzt aufgerufen: 03.08.2021


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.