[Zitat] Jerome David Salinger – Fänger im Roggen

“Jedenfalls stelle ich mir dabei immer lauter kleine Kinder vor, die in einem Roggenfeld spielen und so. Tausende von kleinen Kindern, und niemand ist da – also kein Großer -, nur ich. Und ich stehe am Rand eines verrückten Abgrunds. Und da muss ich alle fangen, bevor sie in den Abgrund fallen – also, wenn sie rennen und nicht aufpassen, wo sie hinlaufen, dann muss ich irgendwo rauskommen und sie fangen. Und das würde ich den ganzen Tag lang machen. Ich wäre einfach der Fänger im Roggen und so. Ich weiß, es ist verrückt, aber das ist das Einzige, das ich richtig gern wäre. Ich weiß, es ist verrückt.”

Jerome David Salinger (Holden Caulfield)

Quellennachweis:

Jerome David Salinger (1919-2010), US-amerikanischer Schriftsteller

Jerome David Salinger | Der Fänger im Roggen | Originaltitel: The Catcher in the Rye (1951) | Deutsch von Eke Schönfeld | 15.Auflage Februar 2014 | Seite 220 |
Rohwohlt Taschenbuch Verlag | ISBN: 9783499235399

https://de.wikipedia.org/wiki/J._D._Salinger


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.