[Zitat] Edward Snowden – Privatsphäre

“Die Behauptung, Privatsphäre sei einem egal, weil man nichts zu verbergen habe, [ist] gleichzusetzen mit der Aussage, dass einem Meinungsfreiheit egal ist, weil man nichts zu sagen hat.”
Edward Snowden

Quelle:

Edward Joseph Snowden (1983-), IT-Techniker, Whistleblower

Aus:
Eine Unterhaltung über Privatsphäre TEIL II
(PDF Seite 4)
http://www.actvism.org

Am 25. März 2016 fand die von der University of Arizona veranstaltete
„Unterhaltung über Privatsphäre“ statt.
Gäste waren: Edward Snowden, Glenn Greenwald und Noam Chomsky.
Moderation: Nuala O’Connor

Übersetzung von: AcTVism Munich e.V.

University of Arizona: A CONVERSATION ON PRIVACY


“Wenn ich diesen Gedanken weiterverfolge und in meinen eigenen Begrifflichkeiten darüber nachdenke, insbesondere wenn wir mit den Meinungen von Befürwortern des nationalen Sicherheitsstaats konfrontiert werden sowie mit der Art und Weise, wie die Nazis gegen Privatsphäre argumentierten, nämlich „wer nichts zu verbergen hat, hat auch nichts zu befürchten“, komme ich zu dem Schluss, dass die Behauptung, Privatsphäre sei einem egal, weil man nichts zu verbergen habe, gleichzusetzen ist mit der Aussage, dass einem Meinungsfreiheit egal ist, weil man nichts zu sagen hat.
Rechte bestehen fort und haben einen Wert, der nicht nur für den Einzelnen zu einem bestimmen Zeitpunkt Gültigkeit besitzt. Rechte betreffen den Einzelnen und die Gemeinschaft.”

Edward Snowden

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.