„Ich denke, es ist ein enttäuschender und trauriger Beitrag, dass die freie Meinungsäußerung jetzt den Status eines rechten Themas bekommen hat. Warum sollte das so sein? Es gibt dafür keine Festlegung, es ist einfach die freie Rede, egal ob sie von rechts oder von links kommt. Aber Leute, die eine gewisse Redefreiheit verteidigen, werden deshalb als Rechte gebrandmarkt. Deshalb denke ich, dass, wenn Sie es richtig identifizieren, es eine ironische Intoleranz ist.

Ich beziehe mich manchmal auf den mythischen Ort namens “linker Pol”. Wenn man genau am Nordpol ist, sind alle Richtungen südlich. Der “linke Pol” ist ein mythischer Ort, von dem aus alle Richtungen “rechts” sind. So wird jede Meinung, die nicht mit dieser Orthodoxie übereinstimmt, als rechts gebrandmarkt, auch Leute, die keineswegs Ideologen jeglicher Art sind, einschließlich rechter Ideologen.“

Steven Pinker

 

(mehr …)