[Vortrag] Gerd Bosbach – Irreführung mit Zahlen

Rating:

Prof. Dr. Gerd Bosbach erklärt in diesem Vortrag wie wir mit Statistiken manipuliert werden. Zusammen mit Jens Jürgen Korff hat er das Buch “Lügen mit Zahlen” geschrieben, dass 2012 als Taschenbuch erschienen ist. Er lehrt Statistik, Mathematik und Empirie an der Fachhochschule Koblenz und arbeitete mehrere Jahre für das Statistische Bundesamt. In diesem sehr humorvollem Vortrag kann der Zuschauer einen Eindruck davon bekommen, wie mit der Wahrheit gelogen wird.


Relative oder absolute Zahlen.

Eine Grafik, bei der etwas von der X oder Y Achse abgeschnitten wurde oder bei der schon die Überschrift eine suggestive Kraft entfalten kann, sind nur Beispiele dafür, wie leicht wir auf die Macht der Zahlen hereinfallen. Es gibt viele Möglichkeiten, mit Grafiken und Statistiken zu manipulieren. Auch in den Nachrichten werden immer öfter Zahlen mit Hilfe von Grafiken visualisiert. Und dieser Trend nimmt immer weiter zu, nicht ab.


Mit Statistiken lassen sich viele „Tatsachen“ belegen und auch widerlegen.

So ist, statistisch gesehen, der Vatikan die Stadt mit der höchsten Verbrechensquote der Welt. Noch vor den Drogenhochburgen in Mexiko.

In China sprechen mehr Menschen Englisch als in den Vereinigten Staaten von Amerika.

50% der Weltbevölkerung haben noch nie ein Telefonanruf gemacht oder erhalten.

Im Durchschnitt haben ein Millionär und ein armer Mann jeder eine halbe Million.

Es ist wahrscheinlicher, dass man im Lotto gewinnt, als dass man von einem Hai angegriffen wird. Und es ist 5x wahrscheinlicher von einem Stuhl getötet zu werden als von einem Hai.

Weitere Beispiele zu (…) Statistiken finden Sie hier.


Wie mit der Wahrheit gelogen wird.

Am Beispiel der Staatsverschuldung zeigt Prof. Dr. Gerd Bosbach was passiert, wenn Ihnen nur eine Grafik gezeigt wird. Zum Beispiel die der Entwicklung der Staatsverschuldung. Ohne das Sie die Grafik der Entwicklung des BIP (Bruttoinlandsproduktes) sehen. Aber wenn Sie hören, dass eine Bilanz natürlich immer zwei Seiten hat, wird schnell klar, dass Sie die eine Seite (Staatsschulden) zwar ohne die andere Seite (Guthaben) betrachten können, aber nicht verstehen werden. So wird klar, wir haben kein Schulden Problem, sondern ein Verteilungsproblem.
Mein Geld ist nicht weg, es hat nur jemand anderes.


Gesundheitsfinanzierung, Arbeitsmarkt- und Bevölkerungsentwicklung sind Themen von Prof. Dr. Gerd Bosbach. Auch mit dem Fachkräftemangel der die Republik bedroht, beschäftigt sich der Statistiker in seinem Vortrag. Es ist ein Einblick in die Mathematik und Empirie, ohne trocken und langweilig zu werden, sondern mit Spaß und lustigen Anekdoten erzählt. Und einen besonderen Charme erhält der Vortrag durch die Verwendung eines Overheadprojektors. Ein Vortrag für alle, die Wissen wollen,
wie mit der Wahrheit gelogen wird.


Hier finden Sie ein Interview mit Prof. Dr. Gerd Bosbach und Jens Jürgen Korff zu ihrem Buch “Lügen mit Zahlen” mit dem Saarländischen Rundfunk.


Prof. Dr. Gerd Bosbach – Irreführung mit Zahlen (Rosa Luxemburg Stiftung 2012)

Prof. Dr. Gerd Bosbach | Irreführung mit Zahlen | Rosa Luxemburg Stiftung | 1:43:14min | 13.04.2012 | Geschäftsstelle der RLS Brandenburg, Potsdam | Moderation: Dr. Frank Schubert

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.