[Zitat] Christopher Hitchens über den politischen Islam

„(…) Es gibt Madrasahs in einem Umkreis von 50 Meilen von dort, wo ich wohne, in Washington, in Virginia. Die von den Saudis bezahlten Schulen, predigen gewalttätigen Antisemitismus, den Hass auf die schiitischen Muslime, – denken Sie daran und vergessen Sie nie, sie hassen auch andere Muslime, – auf Hindus, auf Christen und Kreuzfahrer, dann natürlich auf Atheisten. (…)
Machen Sie sich keine Sorgen, es wird auch zu einem Ort in Ihrer Nähe kommen.

Die Korane, die in unserem Gefängnissystem an muslimische Gefangene von muslimischen Geistlichen ausgegeben werden, die von Saudi-Arabien bezahlt werden, sind Korane, die nach der wahhabitischen Lesart geschrieben wurden. Es sind keine gewöhnlichen Korane; es sind die Korane, die die Wahhabiten lesen wollen und die direkte Aufwiegelung enthalten.
Sie werden mit Steuergeldern im Gefängnissystem verteilt, wo sich dann Milizen bilden. Als Nächstes werden Sie solche Milizen mit eigenen Geistlichen innerhalb der Streitkräfte der Vereinigten Staaten haben. Sind Sie dafür bereit? Sind Sie bereit, wahhabitische Prediger in den U.S.-Streitkräften zu haben?

Sie sollten sich besser darauf vorbereiten, es sei denn, Sie vertreten die Ansicht von James Madison, dass es in den US-Streitkräften oder im Gefängnissystem überhaupt keine Seelsorger geben sollte. Die Leute wollen beten und man kann sie nicht daran hindern. Aber wir können keine staatlich subventionierten Gebete haben. Wir können keine staatlich subventionierten Gottesdienste oder Seelsorger haben.

Geben Sie es auf, oder überlassen Sie es Ihrem ärgsten Feind und bezahlen Sie für den Strick, an dem Sie ersticken werden.

Das ist eine sehr dringende Angelegenheit, meine Damen und Herren, ich beschwöre Sie: Wehren Sie sich dagegen, solange Sie noch können und bevor man Ihnen das Recht nimmt, sich zu beschweren, was das Nächste sein wird. Man wird Ihnen sagen, Sie können sich nicht beschweren – weil Sie islamophob seien. Der Begriff wird bereits in die Kultur eingeführt, als ob es ein Vorwurf des Rassenhasses oder der Bigotterie wäre, während es nur der Einwand gegen die Predigten einer sehr extremen und absolutistischen Religion ist.

Achten Sie auf diese Symptome… Es sind nicht die Symptome einer Kapitulation.
Sehr oft wird Ihnen die Ökumene von Männern Gottes in anderen Gewändern angeboten, christlichen und Jüdischen und Schmierigen, das sind diejenigen, die den Barbaren die Tore aufhalten.

Die Barbaren haben nie eine Stadt eingenommen, bis ihnen jemand die Tore aufhielt. Und es sind Ihre eigenen Priester, die es für Sie erledigen werden, und Ihre eigenen multikulturellen Autoritäten, die es für Sie übernehmen werden.
Wehren Sie sich. Wehren Sie sich, solange Sie es können.“

Christopher Hitchens

 

Quellennachweis:

Christopher Eric Hitchens (1949-2011), britisch-US-amerikanischer Autor, Journalist und Literaturkritiker.

https://de.wikipedia.org/wiki/Christopher_Hitchens


 

Christopher HitchensChristopher Hitchens

speaking at The Amaz!ng Meeting held at the Riviera Hotel, Las Vegas, Nevada
Date 20 January 2007, 14:29
Source IMGP3956 / Image:Christopher_Hitchens.jpg (cropped)
Author: ensceptico

This file is licensed under the Creative Commons Attribution 2.0 Generic license.


original:

(…) There are Madrasahs in within 50 miles of where I live in Washington, in Virginia. The Saudi paid for schools that preach violent anti-Semitism, the hatred of the Shia Muslims, – remember, never forget, they hate other Muslims too, – of Hindus of Christians and crusaders, then, of course, of atheists. So they’ve got me, what? Three times as person in this field. Don’t worry, it’s coming to a place near you.
The Quran’s that are given out in our prison system, to Muslim prisoners by Muslim chaplains, paid for by Saudi Arabia, are Quran’s written to the Wahhabi tune. They’re not just your everyday Quran; they’re the Quran’s that the Wahhabi want you to read, containing direct incitement. They’re being given out with taxpayers’ money in the prison system, where militias are forming. Next, you’ll have militias of this kind to their own chaplains within the United States armed forces. Are you ready for that? Are you ready to have Wahhabi preachers in the U.S. armed forces? You better get ready for it, unless you’re going to take the James Madison view that there shouldn’t be any chaplains in the U.S. armed forces to begin with, or in the prison system. People want to pray, you can’t stop them. But we cannot have state subsidized prayer. We cannot have state subsidized preachers or chaplains. Give it up, or give it to your deadliest enemy and pay for the rope that will choke you. This is very urgent business, ladies and gentlemen, I beseech you: resist it while you still can and before the right to complain is taken away from you, which is the next thing. You will be told, you can’t complain – because you’re Islamophobic. The term is already being introduced into the culture, as if it’s an accusation of race hatred or bigotry, whereas it’s only the objection to the preaching of a very extreme and absolutist religion. Watch out for these symptoms… They’re not the symptoms of surrender. Very often ecumenical offered to you by men of God in other robes, Christian and Jewish and smarmy ecumenical these are the these are the ones who hold open the gates for the barbarians. The barbarians never take a city till someone holds up to get certain for them. And it’s your own preachers who will do it for you and your own multicultural authorities who will do it for you. Resist. Resist it while you can.
Quelle:

Christopher Hitchens und John Lennox

Is God great? (03.03.2009)

Pre-debate Discussion:
https://archive.org/details/isGodgreatdebate
(Video ab Minute 28:00)

Debate:
https://archive.org/details/isGodgreatdebate


Youtube:


Seiten zuletzt abgerufen am: 16.06.2021


Transkription, Übersetzung und Hervorhebung: skynetblog.de


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.