[Zitat] Norbert Bolz über Themen, Meinungen und Moral

„Aber auch Journalisten begegnen Ihnen nämlich nicht mehr analytisch und mit Argumenten, sondern sie verschmelzen Themen mit Meinungen und sie verschmelzen Meinungen mit moralischen Bewertungen. Ich glaube, das ist der Schlüssel zum Verständnis, mit dem was passiert in der Öffentlichkeit unserer Tage.

Ihnen werden nicht einfach nur Informationen angeboten. Sondern die Informationen sind mit bestimmten Meinungen, die man zu diesen Informationen haben soll, verknüpft. Und diese Meinungen nun wiederum sind eng verknüpft mit moralischen Bewertungen. Sodass Sie also, wenn Sie bestimmte Meinungen nicht selber vertreten, automatisch in der Ecke der Bösen stehen. Ja, das ist, glaube ich, das große Problem.

Und genauso formiert sich eben dann doch der Gesinnungsjournalismus, der jede abweichende Meinung skandalisiert und der auch jedem den Preis deutlich macht, den man Zahlen muss, wenn man nonkonformistisch sein will, wenn man eine abweichende Meinung äußern will.
Dieser Preis wird immer höher.“

Norbert Bolz

Quellennachweise:

Prof. Dr. Norbert Bolz (1953-), deutscher Medien- und Kommunikationstheoretiker sowie Designwissenschaftler. Professor für Medienwissenschaft, Leiter des Fachgebietes an der TU Berlin 2002-2018


Aus dem Vortrag:

Norbert Bolz
Der Journalist als Oberlehrer

30.11.2018, Walsrode (Niedersachsen) Video ab Minute 23m04s


https://www.medienwissenschaft.tu-berlin.de/menue/mitarbeiter/apl_und_em_professoren/prof_dr_norbert_bolz

https://de.wikipedia.org/wiki/Norbert_Bolz


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.