[Vortrag] Dr. Rainer Rothfuß – Feindbilder (2016)

Rating:

Dr. Rainer Rothfuß erklärt in seinem Vortrag Feindbilder pflastern den Weg zum Dritten Weltkrieg wie Feindbilder künstlich gemacht werden können und warum dies auch gemacht wird.
Ein Krieg lässt sich nur sehr schwer gegen den Willen der Bevölkerung führen (siehe Vietnamkrieg). Und weil die Zivilbevölkerung keinen Krieg will, aber diejenigen die einen Krieg wollen, die Unterstützung der Zivilbevölkerung brauchen, werden Feindbilder benötigt. Die Menschen müssen dazu gebracht werden einen Krieg zu wollen oder zumindest einen Krieg zu tolerieren. Und dabei ist es wichtig, das Selbstbild von der guten und gerechten (Werte)Gemeinschaft aufrecht zu erhalten.

Weiterlesen

[Vortrag] Dr. Michael Lüders – Krieg in Syrien

Rating:

Dr. Michael Lüders erklärt in diesem Vortrag sehr verständlich die Konflikte im Nahen und Mittleren Osten. Im Mittelpunkt steht dabei die Situation in Syrien. Wer die Kriegsparteien und ihre Motive verstehen will, der kommt um die Analysen von Dr. Michael Lüders nicht vorbei. Mehrere hundert verschiedene Gruppen sind in und um Syrien in Kämpfe verwickelt, von Warlords und kleinen bewaffneten Milizen bis zu den „Supermächten“ USA und Russland. Sie alle verfolgen eigene Interessen und führen nicht selten Stellvertreterkriege. Seit 2015 nimmt auch Deutschland an diesem Kriegs teil. Weiterlesen

[Vortrag] Dr. Daniele Ganser – Medienkompetenz

Rating:

Ein neuer Vortrag von Dr. Daniele Ganser, mit dem Thema „Medienkompetenz, wie funktioniert Kriegspropaganda?“ vom Oktober 2015. Dieser Vortrag richtet sich überwiegend an 15 – 25-jährige Zuschauer und enthält vielleicht gerade deswegen in über 120 Minuten wenig Neues für diejenigen, die sich schon vormals mit den Themen befasst haben. Aber trotzdem wird durchaus unterhaltsam erklärt, warum es sinnvoller ist, Bücher zu Lesen um Zusammenhänge besser zu verstehen, als sich in einer Nachrichtensendung in 10 Minuten 10 Themen anzusehen. Und warum es Gut ist, phasenweise das Smartphone weg zulegen oder für ein Wochenende in der Natur zu Zelten. Soweit ganz sympathisch.

Weiterlesen